Energieausweis

TÜV Rheinland: LGA geprüfte Qualifikation als Gebäudeenergieberater

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) regelt die Erstellung von Energieausweisen. Wenn Sie ein Gebäude verkaufen, neu vermieten oder verpachten wollen, benötigen Sie seit dem 01. Januar 2009 einen Energieausweis.

Es gibt zwei Arten von Energieausweisen. Der so genannte Verbrauchsausweis, der auf Grundlage des Verbrauches erstellt wird und der Bedarfsausweis, der auf Grundlage von der Analyse der Bausubstanz und der Anlagentechnik eines Gebäudes erstellt wird.

Empfehlenswert ist der Bedarfsausweis, der unabhängig vom Nutzerverhalten ist und bei dem Modernisierungsempfehlungen, auf der Basis einer technischen Analyse des Gebäudes, gegeben werden.

Welchen Energieausweis benötigen Sie für welches Gebäude?

Bedarfsausweis:

Verbrauchs- oder Bedarfsausweis: